Kammerjäger für Köln

Marderabwehr und Marderschutz

Der nachtaktive Steinmarder, der in der Natur Laubwälder und felsige Bergregionen als Revier bevorzugt, sieht zunehmend auch die Stadt als geeigneten Lebensraum an, wo der Schadnager in Dachstühlen, Scheunen oder Hohlräumen von Autos seine Bauten errichtet.

Bei Autos führt dies oft auch dazu, dass das Tier Kabel und Schläuche zernagt und so mitunter zur Gefahr wird. Der Steinmarder ist Allesfresser, zieht aber lebendige Beute vor. Das Tier mit seinen auffallend kurzen Gliedmaßen wird zwischen 40 und 50 cm lang. Seine Fellfarbe rangiert zwischen dunklem und hellem Braun.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Marderbefall – die Symptome

Marderabwehr

Klar hörbare Kratz- und Nagegeräusche in den Zwischendecken Ihres Wohnhauses und auf dem Dachboden sind ein deutliches Anzeichen für einen möglichen Befall.

Unter anderem deswegen, weil die Tiere durch ihr Nagen hohe materielle Schäden anrichten können, ist Marderschutz dringend notwendig. Sie beißen sich durch Dämmmaterial in den Wänden.

Das schlimmste ist allerdings, dass sie auch Elektrokabel annagen, wodurch akute Brandgefahr entstehen kann.

Professionelle Marderabwehr und Marderschutz

Marderschutz

Vernehmen Sie nachts regelmäßig Geräusche auf ihrem Dachboden, so sollten sie diesen zunächst gründlich inspizieren. Finden sie Exkremente oder sind Nageschäden erkennbar, ist die professionelle Unterstützung durch Preventa für Köln zum Marderschutz und zur Marderabwehr die beste Abhilfe. Mit Repellentien, also speziellen Duftstoffen, die unter Dachsparren ausgebracht und ggf. auf dem Dachboden versprüht werden, bekämpfen unsere Fachleute den Marder effektiv. Mit speziellen Marderabwehrmatten versiegeln sie außerdem eventuelle Einschlupfstellen am Haus, um dem Schädling eine Rückkehr unmöglich zu machen.

Unsere Kammerjäger sind in Köln, Pulheim, Leverkusen, Bergisch-Gladbach, Frechen und Hürth plus 25 km Umkreis flächendeckend für Sie unterwegs.