Rasenameise

(Tetramorium caespitum)
Rasenameise

Die Rasenameise ist 2-3,5 mm lang und braun bis dunkelbraun gefärbt. Diese Ameisenart baut ihre Nester bevorzugt an warmen, sonnigen Plätzen mit sandigem Untergrund. Auch unter Steinen oder Wegplatten entstehen oft Nester der Rasenameise. Man erkennt sie oft am typischen Erdaufwurf. Zu den Nestern führen Ameisenstraßen. Verfolgt man deren Verlauf, kann man das Nest leicht lokalisieren. Rasenameisen ernähren sich von zuckerhaltigen Substanzen und Fleisch. Nicht selten kommt es vor, dass sie durch ein entsprechendes Nahrungsangebot in Wohnungen gelockt werden, wo sie vor allem in älteren Gebäuden Schäden am Holz verursachen können.

» Zurück zum Schädlingslexikon