Kammerjäger für Duisburg

Mottenbekämpfung

Motten sind für Menschen ungefährlich. Allerdings fressen die Mottenraupen so gut wie alles an, was ihnen in den Weg kommt. Kleidung, Lederwaren,Teppiche und Lebensmittel, Mottenlarven ernähren sich von alledem. Somit kann ein Mottenbefall einen hohen Wertverlust Ihres Besitzes bedeuten. Ist ein Mottenbefall bereits sichtbar, sind an Ihrer Kleidung meist längst schon Schäden aufgetreten.

Während Textilien geschädigt werden, können Lebensmittel durch die Motten verdorben werden. Motten bevorzugen hier vor allem Getreidevorräte, wie Haferflocken und Mehl, aber befallen auch Nüsse und Hülsenfrüchte. Ebenso sind trockenes Tier- und Vogelfutter, Kakao und Schokolade vor allem bei einer falschen Lagerung nicht vor Motten sicher. Sind erste Dinge in Ihrem Haushalt erst einmal von einer Motte befallen, so breiten sich die Tiere schnell aus und machen die Vorräte ungenießbar. Sobald Sie deshalb etwas Auffälliges entdecken, sollten Sie unbedingt eine fachmännische Mottenbekämpfung vornehmen lassen. Dadurch verhindern Sie Wertverluste und erzielen dauerhaften Erfolg.

Woran lässt sich ein Mottenbefall erkennen?

Mottenbekämpfung

Um Motten wirksam bekämpfen zu können, muss ein Fachmann zunächst einmal feststellen, um welche Mottenart es sich handelt. Die zwischen 7 und 10 mm großen Kleider- und Lebensmittelmotten haben beispielsweise zwar Flügel, die erwachsenen Tiere setzen diese jedoch nicht ein und kriechen stattdessen. Die Färbung der Motten ist sehr variabel. So gibt es strohfarbene, graue oder braune Tiere, manche weisen auch eine grünliche Farbe auf. Mottenlarven sind jedoch grundsätzlich weißlich gefärbt. Meist wird die Notwendigkeit einer Mottenbekämpfung erst dann entdeckt, wenn sich der Schädling bereits eingenistet hat. Ein Grund dafür ist der, dass Kleidermotten ruhige und dunkle Orte als Rückzugsort präferieren. Da Textilien aus Tierhaar, wie Wolle, Fell oder Pelz die Nahrungsgrundlage bilden, findet man sie häufig in Kleiderschränken, Bettkästen, Schuhschränken oder auch Couchgarnituren. Sicheres Anzeichen für einen Befall sind – neben dem sogenannten Lochfraß an Stoffen und Textilien – auftretende Mottenlarven und Kokons, die nur mühsam von Stoffen entfernt werden können.

Lebensmittelmotten selbst fressen meist Löcher in Lebensmittelverpackungen. Auch hinterlassen sie Larven, Kokons, Hautreste und Kot in den Lebensmitteln. Weitere Anhaltspunkte für einen Befall sind verklumptes Mehl und klebrige Verpackungsinhalte. Es lässt sich nicht sicher ausschließen, dass man im Falle eines Mottenbefalls versehentlich Larven mit den Lebensmitteln verzehrt, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann. Ein entscheidender Grund mehr, eine professionelle Mottenbekämpfung vornehmen zu lassen!

Wie kann man eine Mottenplage bekämpfen?

Eine Mottenbekämpfung ist im Allgemeinen nicht so einfach, wie man vermuten könnte. Vor allem weil sich Motten gern an dunklen, vielfach unzugänglichen Orten aufhalten, lässt sich selten die gesamte Brut beseitigen. Bei einem auftretenden Befall werden zunächst alle trockenen Vorräte aus dem entsprechenden Vorratsschrank entsorgt.

Dies ist jedoch lediglich ein erster Schritt, denn Motten legen ihre Brut häufig in kleinste Schrankritzen und Nischen ab, wodurch rasch ein neuer Mottenbefall entstehen kann, nachdem Sie neue Lebensmittel eingeräumt haben. Daher empfehlen wir Ihnen, einen Fachmann die Mottenbekämpfung durchführen zu lassen.

Wie bekämpft der Preventa-Fachmann die Motten?

Die Fachkräfte von Preventa in Duisburg sind IHK-geprüft und kennen sich bestens mit dem Thema Mottenbekämpfung aus. Wenn Sie uns einen Mottenbefall melden, sind unsere erfahrenen Mitarbeiter werktags in der Regel innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen und leiten alle notwendigen Maßnahmen zur Mottenbekämpfung ein. Sie wenden dabei ausschließlich individuell abgestimmte Methoden an und verwenden ausnahmslos umweltverträgliche Präparate. So hilft Preventa Ihnen, sich schnellstmöglich und langfristig von dem Mottenbefall zu befreien.

Weitere Informationen und schnelle Hilfe zur Mottenbekämpfung
erhalten Sie unter Tel. 0203 / 9751 9979.

Unsere Kammerjäger sind in Duisburg, Oberhausen, Dinslaken, Moers und Krefeld plus 25 km Umkreis flächendeckend für Sie unterwegs.